Die Neurolinguistische Psychotherapie (NLP)

Neurolinguistisches Programmieren (NLP) ist ein Modell, das es ermöglicht Strukturen subjektiver Erfahrung zu veranschaulichen und das Werkzeuge in die Hand gibt, die eigenen Fähigkeiten weiter zu entwickeln und die innere Haltung und das Wohlbefinden zu beeinflussen.

So bietet NLP viele Techniken und Möglichkeiten, um eine gesundheitsfördernde Kommunikation mit sich selbst und anderen zu praktizieren, sowie eine schnelle Verbesserung, vor allem im Wahrnehmungsbereich und des Denkens zu bewirken.

Wir wissen heute, dass die Gedanken unsere Gefühle beeinflussen. Das ist vor allem da wichtig, wo es um Gesundungs- und Heilungsprozesse geht.

  • Menschen reagieren auf ihre subjektive Abbildung der Wirklichkeit und nicht auf die äußere Realität
  • Geist und Körper gehören zusammen und beeinflussen sich wechselseitig
  • Kann ein Mensch lernen, etwas Bestimmtes zu tun, können es grundsätzlich alle Menschen
  • Menschen verfügen über alle Möglichkeiten, die sie brauchen, um eine von ihnen angestrebte Veränderung zu erreichen
  • Jedem Verhalten liegt eine positive Absicht zugrunde, und es gibt zumindest einen Zusammenhang, in dem es nützlich ist

NLP kann helfen

  • Botschaften von Symptomen zu erkennen
  • einschränkende Vorstellungen und Überzeugungen zu verändern bzw. zu verbessern
  • neue Heilungs- und Wachstumsprozesse anzuregen
  • eine gesundheitsfördernde Kommunikation mit sich selbst zu praktizieren
  • eine reiche Auswahl an Denk- und Verhaltensweisen zu haben, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen
  • Kindern und Erwachsenen neue Wahlmöglichkeiten zu zeigen
  • effektive Wahlmöglichkeiten und Strategien der Gesundheitsgestaltung zu erschaffen

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.